War dann mal kurz offline…

Welches Bild soll man als Beitragsbild dieses Artikels bei einem weißen Bildschirm einstellen?
Na ja, dies sind nun meine kleinsten Sorgen. Heute Mittag sah die Welt nicht so rosig aus, mein Internetauftritt hat sich nach einem Update des Templates verabschiedet. Dummerweise nicht sofort, sondern erst mehrere Tage später, vermutlich nach einer Serverwartung beim Provider.

Als ich heute kurz auf meiner Seite war, nur noch weißer Bildschirm. Keine Fehlermeldung, nichts. Mein WordPress Backend war ebenfalls Tod.

Die üblichen Vorgehensweisen, Plugins oder Templates per ftp im Pfad wp-content umbenennen half nichts. Also Datensicherung zurückspielen. War zwar nicht die neueste Version, aber sollte als Neustart reichen, da die Inhalte ja in der SQL Datenbank liegen.

Doch oh Schreck, keine Besserung!! Also hat die Datenbank einen Schuß. Glücklicherweise sichert Strato ja die Datenbanken in regelmässigen Zyklen, so dass ich hier auf verschiedene Versionen zurückgreiefn konnte.

Da ich bislang von einer Rücksicherung der Datenbank verschont war, musste ich mich erst mal einlesen. Danach flutscht es aber dann ganz gut. Leider hatte ich einige Änderungen die letzten Tage durchgeführt, so dass gerne das Update von gestern Abend genutzt hätte. Diese Sicherung und die Sicherungen der letzten 10 Tage waren alle korrupt!

Was tun?

Dann die zündende Idee. Ich habe zunächst eine jungfräuliche WordPress Installation durchgeführt inkl. einer neuen Datenbank. Hier habe ich für die Tabellen einen anderen Präfix vorangestellt (wpgut_config) und diese Tabellen per Datensicherung und zurückspielen in die defekte Datenbank mal alle Tabellen doppelt in meiner Installation bereit gestellt.

Nun habe ich jede defekte Tabelle umbenannt (wpcorrupt_config) und die jungfräuliche Tabelle wpgut_config umbenannt in wp_config. Beim 2. Anlauf hat es dann auch schon funktioniert! WIe im Beispiel war meine wp_config defekt.

Da die Einstellungen in der wp_config überschaubar sind, war mein Webauftritt dann – zwar mit altem Template – schnell wieder am Laufen.

Das neue Template gefiel mir zwar besser, jedoch muss ich mir erst mal überlegen, ob ich nochmals einen Anlauf starte.